Häufig gestellte

Fragen

– Was ist der Klub der Töne?

Der Klub der Töne ist ein Miet-Klub im Industriedesign für jede Art von Feier bis zu 190 Personen. Das können Live-Konzerte wie CD-Releases sein, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Lesungen, private Tanzpartys oder festliche Essen mit Catering.





– Was ist der Klub der Töne nicht?

Wir sind kein öffentlicher Klub mit regelmäßigen Öffnungszeiten oder einem eigenen Programm. Wir sind keine Kneipe oder Disco, haben keinen Restaurantbetrieb und veranstalten selbst keine Partys oder Konzerte.

Einzige Ausnahme ist unsere Jazz-Veranstaltung Orange Sunday, die acht mal im Jahr stattfindet.

Wir vermieten nicht für öffentliche Partys mit Eintritt, Techno-Partys oder Partys mit sehr jungen Gästen.





– Was heißt "Industriedesign"?

Der Klub der Töne befindet sich in einer über 100 Jahre alten ehemaligen Werkshalle. Die Stahlkonstruktion ist robust, der Boden unverwüstlich und der Raum hat schon sehr, sehr viele Stunden industrieller Nutzung erlebt. Unsere Stehtische sind aus Ölfässern gebaut, die Theke aus einer Kranbahn. Wo wir konnten, haben wir die 70 Jahre alte Orginallackierung der Türen oder Stahlträger gelassen.

Wer einen schicken, geschniegelten Veranstaltungsraum mit ein bisschen gefaktem Loftcharakter sucht, ist bei uns ganz falsch. Wer das Originale mag und sich für recycelte, wieder verwendete Materialien begeistern kann, wem Authentizität wichtiger ist als gerade Kanten und gesandstrahlte Sterilität, der wird den Klub der Töne lieben.





– Was muss ich für meine Party selbst organisieren?

Nichts, das ihr nicht wollt! Von uns kann man alles bekommen, was dazu gehört: Ton, Licht, Möbel, Gastroausstattung, Bühnenequipment. Was ihr nicht braucht, müsst ihr auch nicht bezahlen.





– Wie stelle ich die richtigen Komponenten für meine Party zusammen und was wird es ungefähr kosten?

Wir haben hier übersichtlich aufgelistet, was bei uns im Preis enthalten bzw. verpflichtend ist, was wir zusätzlich anbieten und mit welchen Kosten man in etwa rechnen kann:

  • Was immer dazu gehört und was es in etwa kostet
  • Liste zubuchbarer Extras, Möbel und Ausstattungsgegenstände




    • – Wie reserviere ich meinen Termin verbindlich?

      Um überhaupt einen Termin für bis zu sechs Wochen zu reservieren, bentötigen wir eine Anzahlung von mindestens der halben Kaution, also 500,00€. Dann könnt ihr in Ruhe überlegen, was genau angemietet und in den Vertrag genommen werden soll. Wenn in den sechs Wochen kein Vertrag zustande kommt, behalten wir uns vor, den Termin wieder zu stornieren und die Anzahlung zu erstatten. Kommt ein Vertrag zustande, gilt dieser in Verbindung mit der Anzahlung i.H.v. 500,00€ als verbindliche Reservierung.





      – Kann ich Freunde anstelle von bezahltem Personal einsetzen?

      Ja, kein Problem. Eure Freunde und Familie können natürlich gerne mitarbeiten. Von uns aus sind nur zwei bezahlte Personen immer verpflichtend - der Partymanager und eine Thekenkraft. Darüber hinaus braucht ihr für eine normale Hochzeits- oder Geburtstagsfeier einen Ordner, mindestens eine weitere Thekenkraft und 2-3 Kellner. Je größer und professioneller eure Party wird, desto realistischer sind Profis für diese Jobs.





      – Wofür brauche ich Ordner?

      Ordner stellen sicher, dass nur geladene Gäste kommen, dass sich niemand verletzt und die Notausgänge frei bleiben. Sie helfen den Gästen mit Fragen zum Parken und können notfalls auch mal einen Streit schlichten oder Betrunkene vom Table Dance abhalten.

      Normalerweise passiert nichts - Ordner sind also ein Bisschen wie eine Unfallversicherung, die hoffentlich nie zum Tragen kommt. Trotzdem: Wir haben schon viele Situationen erlebt, wo tanzende, trinkende Gäste und vor allem die extrem beschäftigten Gastegeber völlig überfordert waren. Dann ist es gut, jemanden zu haben, der ein Problem rechtzeitig erkennt und euch die Arbeit abnimmt.





      – Kann man beim Klub der Töne parken?

      Perfekt! Neben der Halle steht eine ganze Straße zur Verfügung.





      – Wie laufen Konzerte ab? Bucht ihr meine Band?

      Nein. Wir sind keine Booker oder Veranstalter. Ihr mietet unseren Klub und organisiert alles selbst: Werbung, Eintritt, Gema. Zwei Szenarien sind möglich:

      1. Ihr übernehmt selbst den Getränkeverkauf und organsiert das Personal. In dem Fall gelten die ganz normalen Konditionen und Preise.

      2. Wir betreiben die Gastronomie auf eigene Rechnung, ihr bekommt eine stark reduzierte Miete. In dem Fall sprechen wir die Einzelheiten (Höhe des Eintritts, Zahl der zu erwartenden Besucher, passendes Gastronomieangebot) mit euch ab.



      – Was sind die technischen Spezifikationen für Live-Auftritte? Was ist an Equipment vor Ort?

      • Info für Musiker ansehen




        • – Kann ich eigene Gläser, Teller und Besteck oder meine eigene Musikanlage mitbringen und so Kosten sparen?

          Nein, denn wir haben alles in großen Mengen vor Ort und es wäre ein riesiger Aufwand für uns, alle Barregale oder Schränke leerzuräumen. Wir haben schönes, hochwertiges Besteck und Geschirr, stylische, bruchsichere Gläser und eine fantastische, dem Raum angepasste Musik- und Lichtanlage. Es macht absolut Sinn, diese Sachen auch zu benutzen!





          – Wann kann ich in den Klub und wann muss ich ihn wieder übergeben?

          Für eure Veranstaltung sprechen wir Zeiten ab, die genau für euch passen. Um eure Feier vorzubereiten, auf- und abzubauen, könnt ihr mit Caterern, Getränkelieferanten, DJs, Hochzeitsplanern oder Tontechnikern so oft und so lange ihr möchtet in den Klub kommen. Oft muss ein Kühlwagen übers Wochenende stehen bleiben oder ihr möchtet am Folgetag erst mal Pause machen und eure Sachen später abholen - kein Problem! Für all das macht ihr Termine mit unseren Partymanager/innen aus, die mit 13,00€/Std berechnet werden (inkl. Anfahrt und Wartezeiten).





          – Gibt es Starkstrom?

          Ja, wir haben zwei 380V-Starkstromsteckdosen. Diese sind im EG und in Hof- und Zufahrtsnähe. Ein Kühlwagen kann mit einem 30m-Kabel angeschlossen werden. Wenn im Klubraum selbst 380V erforderlich sind, benötigt ihr ein 50m-Kabel.





          – Wird meine Party billiger, wenn sie nur gaaaanz kurz ist?

          Nein. Es ist zwar nachvollziehbar, dass man vielleicht für eine 2-Std-Party nicht den vollen Preis zahlen möchte. Aber der Aufwand ist aus unserer Sicht der gleiche und wir können den Raum natürlich auch nicht zweimal an einem Abend vermieten.





          – Warum schreibt ihr Klub mit "K"?

          Weil das so geschrieben wird und alles Andere ausländische Sprachen sind (was man dann eigentlich auch anders ausprechen müsste).





          – Woher kommt der Name "Klub der Töne"?

          Vieles in unserem Gebäude, der Tonkunsthalle, ist inspiriert von Fritz Langs Stummfilm "Metropolis" (1927). Die drei Ebenen der New York nachempfundenen Filmstadt erinnerten uns von Design und Atmosphäre her an unseren 100 Jahre alten Keller, das industrielle EG und das OG. Im Film liegt über den Dächern der Stadt der "Klub der Söhne", in einer anderen Szene gibt es den Klub "Yoshiwara".





          – Was muss ich sonst noch wissen?

          • Der Klub ist komplett rauchfrei, rauchen kann man im Hof.

          • Der Klub liegt im ersten Stock ohne Aufzug. Für gehbehinderte Personen oder Rollstuhlfahrer ist er schwer zu erreichen.

          • Wenn der Klub nicht ganz voll ist, ist die Atmosphäre trotzdem gut. Schon 40-50 Personen, die sich nur auf der unteren Ebene aufhalten, vermitteln den Eindruck eines "einigermaßen gefüllten" Raums.

          • Wir haben unseren Klub mit viel Liebe zum Detail in mühsamer Kleinarbeit selber gebaut und dekoriert. Dementsprechend hängen wir an Möbeln, Einrichtung und Einbauten. Deswegen vermieten wir nicht für kommerzielle Veranstaltungen, bei denen große Publikumsfluktuation zu erwarten ist und nehmen keine Partys mit sehr jungen Gästen an. Wir nehmen keine Techno-Party an und keine Konzerte, bei denen Headbanging und Pogo zu erwarten wäre. Tatsächlich schauen wir uns jeden einzelnen Mieter an und entscheiden, ob die Feier für den Klub der Töne passt.

          • Für jede Party müssen mindestens zwei Mitarbeiter von uns engagiert werden:
            1. Ein "Partymanager", der euch ins Gebäude lässt, Fragen beantwortet, Möbel oder Lampen herausgibt
            2. Eine Thekenkraft, die Bar, Räumlichkeiten, Gastroausstattung und Geräte kennt

          • Um unseren Klub schön zu bewerben, machen wir auf manchen Veranstaltungen Fotos, was uns im Vertrag erlaubt wird. Diese zeigen weniger Einzelpersonen als vielmehr die Räumlichkeiten und die gesamte Atmosphäre. Wenn wir Fotos mit deutlich erkennbaren Personen darauf veröffentlichen, holen wir uns dafür eure Erlaubnis ein.